Intensive Week: Workshopbeschreibungen

Fortlaufende Kurse von Montag, den 01. bis Freitag, 05.August

Beide Intensives sind auch einzeln, also unabhängig voneinander buchbar.


M
ontag bis Freitag, jeweils 10:00 bis 12:30 Uhr
Dieser fortlaufende Kurs ist nur kompakt buchbar (keine Einzeltage möglich)

INTENSIVE I 
Sich tanzen lassen
für alle Erfahrungsstufen
mit Rolf Schulz
In diesem Workshop beschäftigen wir uns mit den grundsätzlichen Prinzipien der
Contactimprovisation. Sie ist eine Tanzform, die mit Berührung, der Schwerkraft und
Bewegungsdynamiken spielt. Kontakt zu meinen eigenen Bewegungsimpulsen finden und
den Raum öffnen für die Bewegungsimpulse der Anderen.
Jede Bewegung entsteht direkt aus der vorherigen, ungeplant, die Kunst des Augenblicks.
Bewegungsfreude, Tanzlust!
Den TanzpartnernInnen dient ein gemeinsamer, sich verlagernder Kontaktpunkt als Basis der Kommunikation ohne Worte. Themen wie Respekt, Achtsamkeit und Dialog mit den anderen TänzerInnen werden wir erforschen. Die Freude und der Spaß an der Bewegung stehen dabei im Mittelpunkt. Bequeme Kleidung, Socken und Neugier bitte mitbringen! Vorerfahrungen im Tanz sind nicht notwendig.

 


Montag bis Freitag, jeweils 14.30 – 17.00 Uhr
Dieser Kurs ist nur kompakt buchbar (keine Einzeltage möglich)

INTENSIVE II 
Diversity
für alle Erfahrungsstufen
verschiedene Themenschwerpunkte mit verschiedenen Lehrer*innen

Montag           Kleine Risiken und leckere Gewürze –
                        Was macht für mich CI so richtig spannend und reich?
                        mit Chetan F. Erbe
                       
                       
In den jetzt 25 Jahren, in denen ich mit Begeisterung CI tanze, habe ich für mich Qualitäten,
                        Elemente, Foküsse – Gewürze eben! – des Tanzes gefunden, die für mich die tanzenden
                        Begegnungen besonders reich machen. Das sind ganz unterschiedliche Gewürze. Manche haben
                        mit meinem inneren Fokus zu tun, andere sind ganz tanztechnischer Art und wieder andere sind
                        anderen Bewegungsstilen oder gar spirituellen Praktiken entliehen. Diese Gewürze möchte ich mit
                        euch in diesem Workshop teilen und weitererforschen. – Ach so, und die kleinen Risiken? ich gebe
                        es offen zu: Ein bisschen Frech-Sein und ein bisschen Abenteuer sind für mich aus dem Leben
                        (und Tanzen) eigentlich nicht wegzudenken. Aber keine Angst: jedeR so, wie sie/er mag!

Dienstag          Landen
                        mit Ria Rehfuß                        

                        …der Moment nach dem Fall!
                        In der Contact Improvisation sind wir immer mal wieder Situationen ausgesetzt, in welchen wir 
                        sichere Zonen verlassen, das Gleichgewicht verlieren, aneinander abgleiten, umkippen, fallen,
                        abstürzen… Um in diesen Momenten adäquat reagieren zu können, braucht der Körper
                        Erfahrungen und ein gezieltes Training um dann reflexhaft in Sekundenbruchteilen einen sicheren
                        Weg zu Boden zu finden.
                        Spielerisch erlernen und üben wir Techniken zur Organisation des Körpers bei der Landung –
                        Jede*r mit so viel Herausforderung wie sie/er es wünscht, mit dem Ziel, die Angst zu verlieren um
                        frei zu sein, abzuheben.

 

Mittwoch         Backspace – secret space, seductive space, secure Space             
                        mit Frédéric Holzwarth
                        Wie weit bewege ich mich in das Unbekannte, nach Hinten, dort, wo ich nicht sehe?
                        Was brauche ich, um den Raum, zu dem ich nicht schaue, der ungewohnt ist, für mich
                        zu erkunden? Was gibt mir Sicherheit, mich nach hinten zu bewegen, Gewicht
                        abzugeben oder gar fallen zu lassen? Was hat der Backspace mit Vertrauen zu tun?
                        Wie können Vertrauen, Technik und Kontakt im Wechselspiel den Backspace für mich
                        weiten? Inwieweit bedingen sich Sicherheit und Risiko, inwieweit Kontakt und
                        Improvisation?

Donnerstag     Abheben
                        mit Ria Rehfuß
                        Techniken zur Organisation auf einem anderen Körper.

Freitag             Bodywork into CI into Bodywork into CI….
                        mit Chetan F. Erbe           
                        Ein wesentliches Merkmal von CI ist die Berührung, der unmittelbare körperliche Kontakt der
                        TänzerInnen. Ein wesentliches Merkmal von Body Work ist die Berührung, das bewusst-
                        achtsame Berühren des Körpers (und der Seele?) einer Freundin/ eines Freundes. Im CI „nutzen“
                        wir die körperliche Brührung vorrangig für einen spannenden dynamischen Tanz und in der Regel
                        gibt es keine Rollen von gebend/empfangend; in der Body Work berühren wir aktiv, um u.a. den
                        Körper zu öffnen, weich, flexibel und durchlässig zu machen, um zu heilen, um uns Geniessen zu
                        erlauben, um Liebe fliessen zu lassen (?).
                        Body Work ist eine wunderbare Eingangstür in einen achtsamen, genussvollen, bereichernd-
                        nährenden Tanz; und aus dem Tanz in Body Work … da sage ich jetzt nichts dazu.

Abendprogramm, Montag, 01. bis Donnerstag, 04.August

Alle Abendveranstaltungen sind auch einzeln buchbar.


Montag, 18.30 – 21.00 Uhr
Dieser Kurs ist auch einzeln buchbar

WORKSHOP
Thai Yoga Massage – Healing Touch von Fuß bis Kopf
für alle Erfahrungsstufen
mit Sophie Krespach
Dieser Workshop ist für alle Bodywork Interessierten gedacht, die sich in liebevoller Berührungsqualität üben möchten. Du erlernst dabei einfache Druck-, Dehn- und Strecktechniken aus der Thai Yoga Massage. Es geht auch um das Geben und Empfangen, Präsent sein in deiner Berührung, dich zu öffnen und von Herzen zu geben. Eine harmonische Abfolge von Fuß bis Kopf sorgt für wohlige Entspannung und Belebung des ganzen Körpers sowohl für den Geber wie auch für den Empfänger. Praktiziert wird in bequemer Kleidung am Boden auf einer Matte.


Dienstag, ab 18:30 Uhr
Nicht nur für Festivalteilehmende – offen für alle!

OFFENE JAM mit Musik
mit DJ Chetan F. Erbe

 

 


Mittwoch, 18.30 – 21.00 Uhr
Dieser Kurs ist auch einzeln buchbar

WORKSHOP
Sensitive Warriors
Contact Impro mixed mit Kampfkunstelementen

für alle Erfahrungsstufen

mit Chetan Erbe

Ist es möglich, Contact Improvisation und Kampfkunst miteinander zu verbinden? Kann ein gemeinsames Wir aus dem Tanzfluss eines Duetts sich plötzlich in ein herausforderndes Du gegen Mich verwandeln? Vom Rolling Point of Contact ins Ringen? Aus dem zentrierten Hara des Kämpfers in die Leichtigkeit einer Hebung?

Wir werden Prinzipien und Bewegungen aus der Kampfkunst mit denen aus der CI verbinden, kombinieren und verschmelzen. Das reicht von Schlagen, Kicks und Ringen bis Nachgeben, Hineinlauschen und Sich hingeben. Wir suchen das Herausfordernde ohne uns zu verletzen, das Achtsame auch im Kämpfen, zugewandte Wachheit; Durchlässigkeit, Präsenz, Reaktion.

Wir sind inspiriert vom Genuss, die eigene Kraft zu spüren, der Schnelligkeit und Reaktion meines Partners. Die Freude, herauszufordern und herausgefordert zu werden. Erdung und Abheben. Widerstand und Fallenlassen … in den gemeinsamen Tanz.

 

 


Donnerstag, ab 18.30
Nicht nur für Festivalteilnehmende – offen für alle!

OFFENE fokussierte SILENT JAM
ohne Musik…  ganz leise….