Festival Weekend: Workshopbeschreibungen

Alle Workshops für alle Erfahrungsstufen.

Freitag, 06.August

18.30 – 20.30 Uhr
Genussvoll improvisieren – TEIL I
mit Ralf Jaroschinski

Zu Beginn dieser Workshops werden wir unsere Aufmerksamkeit zunächst ganz auf unseren eigenen Körper richten, ihn in seinen Bewegungsmöglichkeiten und -qualitäten liebevoll respektieren und gut spüren. Wir werden dann zusehends mehr und mehr ins Tanzen im Kontakt mit Anderen übergehen und uns dabei mühelos einige grundliegende Prinzipien der Kontaktimprovsation zu Nutze machen. Die Freude und der Genuss am Tanzen und miteinander Improvisieren werden zu keinem Zeitpunkt zu kurz kommen, denn wir werden unsere natürlich eintretende und stetig fortschreitende Verkörperlichung/ unser Embodiment bemerken, was zugleich der unmittelbare Quell des Vergnügens sein wird!

Samstag, 07.August

10.00 – 12.00 Uhr

Flow of weight
mit Simon Wenger

Der Fluss des Körpergewichts ist eines jener Bewegungsphänomene, die wir in der Contact Improvisation so wunderbar erforschen können. Diese Klasse geht jenem «Fliessen» nach, das im kleinteiligen Zusammenspiel von Körpermasse und Muskeltonus entsteht.

«Flow of Wight» heisst: Wir machen Bewegung geschehen an der Schnittstelle von Tun und Lassen. Das Fliessen unseres Gewichts lösen wir punktuell aus und lenken es dezent um, ohne die Bewegung zu sehr zu kontrollieren oder den Partner zu «manipulieren».

Wir erleben, wie die physikalischen Kräfte und der gemeinsame Fluss Zeit und Raum komponieren. Ab und zu setzen wir tänzerische Akzente.


14.00 – 16.00 Uhr
Genussvoll improvisieren – TEIL II 

mit Ralf Jaroschinski

Beschreibung siehe Freitag.

 

16.30 – 18.30 Uhr
Inter-re-actions 
–  High Dynamic in Contact Improvisation
mit Ria Rehfuß und Simon Wenger

Wir kennen sie alle: Diese verblüffenden Momente, in denen unsere Körper Dinge tun, die wir nie bewusst gelernt haben. Und dies unplanbar schnell und zugleich passgenau aufeinander abgestimmt. Konzepte wie Ko-Präsenz, Interkorporalität und Interkinesthesia versuchen zu verstehen, was uns in der Contact Improvisation oft baff macht.

In dieser Klasse beginnen wir mit einfachen Reaktionsspielen. Wir wecken unsere Körpersinne, triggern impulsive Bewegungen und erkunden, wie wir uns aus einer «Gelassenheit» heraus blitzschnell bewegen können. Schritt um Schritt entwickeln wir die Ko-Koordination der Körper weiter in komplexere tänzerische Spiele.

Was entsteht, ist eine dichte Dynamik, die mehr ist als die Summe von Aktion und Reaktion: Ein gemeinsames Drittes ineinander-greifender «inter-re-actions». Für alle, die Lust haben, hohe Dynamiken in der CI in einem sicheren Rahmen und mit feinsensorischer Verankerung zu erforschen.

 

Sonntag, 08.August

10.00 – 12.00 Uhr
Under- /Overdancer 
mit Ria Rehfuß

Ein paar Tipps und Tricks, die uns helfen, in Lifts rein und raus zu kommen. Nicht nur für die „Flieger*innen“ sondern auch für die „Basis“.Voraussetzung ist ein gutes Körpergespür und eine gesunde Selbsteinschätzung erforderlich.


14.30 – 17.30
Uhr

Genussvoll improvisieren – TEIL III

mit
Ralf Jaroschinski

Beschreibung siehe Freitag.